Das Erdbeertal im Vinschgau in Südtirol

Beerenparadies Martelltal


Im Martelltal wagten sicht Anfang der 60er Jahre, wenige mutige Marteller Männer zu einem fortschrittlichen, aber risikoreichen Schritt - Sie begannen mit dem Anbau der Beeren. Anfangs wurden nur rote und schwarze Johannisbeeren angebaut doch die Anbaufläche hat seit 1989 stetig zugenommen. Zu den köstlichen Johannisbeeren kamen noch Himbeeren und verschiedene Gemüssorten.

Doch das landwirtschaftliche Umfeld des Nationalparks Stilfserjoch, setzte für den Anbau der begehrten Erdbeeren aus dem Martelltal in Südtirol einige grundsätzliche Regeln voraus.
Besonders bekannt wurde das Martelltal aber erst durch den Anbau von Erdbeeren, welcher auf dieser Meereshöhe einzigartig ist. Die Erntezeit der Erdbeere beginnt auf 800 m Mitte Juni und endet auf 1700m Ende September.

Seit 2006 zählt das Martelltal und die Vinschger Erdbeere zum Lebensmittelbündnis Slow Food und ist somit eine geschützte Marke.

Südtiroler Erdbeerfest im Martelltal


Nur 3km vom Wanderhotel Burgaunerhof im Martelltal Vinschgau entfernt wird am letzten Wochenende im Juni, das über die Grenzen beliebte Südtiroler Erdbeerfest gefeiert. Der Anschnitt einer rießigen Erdbeertorte  ist nur ein Höhepunkt der Veranstaltung. 2001 wurde der Weltrekord für den größten Erdbeerkuchen aufgestellt: 150 qm Kuchen mit 3.900 kg köstlichen Erdbeeren aus Martell belegt.

Die berühmtesten Erdbeeren Südtirols können natürlich auch auf der Sonnenterrasse  im Wanderhotel Burgaunerhof genossen werden. Ob frische Erdbeeren, hausgemachten Erdbeersaft oder einen saftigen Erdbeerkuchen, die Erdbeeren gehören zu einem Genussurlaub im Martelltal im Vinschgau einfach dazu.